kaorinakajima_paintings_unorte_weltraum_munich.jpg

“Unorte” Exhibition at WELTRAUM, Munich

Satoko Kako, Kaori Nakajima und Aiko Okamoto haben sich nun für den Titel “Unorte” entschieden als eine Art Faden, der durch die Modelle ihrer jeweiligen Welten führt. Im Zentrum dieses Ausstellungstitels steht jedoch nicht der Unort als Gegenteil des Orts oder als Grauzone oder konkrete Räumlichkeit. Vielmehr verweist der Titel auf etwas Poetisches, auf die Notwendigkeit einer Visualisierung der Immersion.

Unorte, Unordnung, Fundorte: Bei den drei Künstlerinnen ergeben sich Selbstgespräche – Soliloquia – die miteinander – trotz der Geschlossenheit von jeder Arbeit – im Klang schweben. Der „Comic-Effekt“ der Zeichnungen und die endlose Bewegung zwischen den Elementen in Nakajimas Bildern gehören zur Formlosigkeit von räumlichem Empfinden. Papierpferde, Ionische Säule, Handwagen, Schubkarre, Säulenträgern, Seile, eine Einradfahrerin, Verkehrszeichen, Verkehrskegel, ein Yogameister, ein Hamster-laufrad: Alles schwimmt in einer Kartographie des Unsichtbaren.

Text by Maria Inés Plaza-Lazo, 2013

Artists: Kaori Nakajima, Satoko Kako, Aiko Okamoto
Exhibition Date: 12. – 14. 04. 2013


 

Kaori Nakajima, “Unorte” Exhibition at WELTRAUM, Munich, 2013

×

Comments are closed.